Das    Mädchen  mit der Gitarre  

Ein Coming of Age. 
Eine filmische Ballade.

Der Fluss

Ein Roman über zwei Freunde, über Sehnsucht und Einsamkeit.

Die   Bärenjäger

Sie jagten einen Bären. Sie fanden die Bestie in sich.

biographie: marc vogel

 

Marc Vogel, 1985 in der ländlichen Schweiz geboren, liebte früh schon das Schreiben und Geschichtenerzählen.
In seiner Jugend begann er dann als Kulturjournalist für Magazine und Zeitungen zu berichten und näherte sich so auch filmischen Stoffen an.


Von 2012 bis 2017 studierte Marc an der Filmakademie Baden-Württemberg Drehbuch / Szenischer Film und Serie. Seine hier entstandenen Kurzfilme liefen auf internationalen Festivals, etwa die vielfach prämierte Tragikomödie DER SPÄTE VOGEL oder sein Abschlussfilm FREMDE, ein endzeitliches Coming of Age-Drama.

 

Im Herbst 2017 erschien der Roman STEINE IM BAUCH, in dem Marc Vogel als Co-Autor vom Leben seines schwer erkrankten Kindheitfreundes, dem Schweizer Fernseh- und Radiomoderatoren Robin Rehmann erzählt.

Gerade entwickelt Marc, gefördert vom Migros Kulturprozent, seinen Debütfilm DIE BÄRENJÄGER. Ausserdem schreibt er an seinem Romandebüt
DER FLUSS über zwei Freunde an der Schweizer Grenze, über Sehnsucht und Einsamkeit.

 

 

AUSZEICHNUNGEN & FÖRDERUNGEN

 

2019 DIE BÄRENJÄGER Treatmentförderung des Österreichischen Filminstitut ÖFI

 

2018 COWGIRL Treatmentförderung der Filmkommission St. Gallen

 

2017 DIE BÄRENJÄGER Migros Kulturförderung


2016 «Prime Time Award» von Pro7Sat1

          «Fox New Talent Award» von 20th Century Fox of Germany

 

2014 Stipendiat im scriptLab des Drehbuchforums Wien

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Marc Vogel 2020